Unabhängiges Heimatblatt für die Ammerseeregion
unzugeordnet Alfa

Meister mit Vorsprung

Dominic Wimmer aus Dießen gewinnt Wörthsee-Triathlon in seiner Altersklasse

Das Aufwärmprogramm konnte sich der Dießener im Startbereich in Steinebach sparen. Denn er fuhr am frühen Sonntagmorgen mit dem Zeitfahrrad zum Wettkampfort. Die 1 500 Meter Schwimmen im Wörthsee absolvierte er in der ersten Startwelle des großen Teilnehmerfeldes und befand sich nach 25:58 Minuten inmitten der ersten Verfolgergruppe. Jedoch verlor er in der Wechselzone unnötigerweise Zeit. Die knapp 41 Kilometer lange und in diesem Jahr modifizierte Radstrecke hatte einige Anstiege zu bieten und führte zweimal nach Schlagenhofen, Herrsching und zurück. Auf Platz 18 liegend kehrte er in die Wechselzone zurück und nahm die zehn Kilometer lange Laufstrecke in Angriff, die über geschotterte Waldwege und Anstiege führte. Zwar machte Wimmer noch einige Plätze gut, wurde im Endklassement aber noch von drei schnelleren Startern überholt, die in der zweiten Welle gestartet waren. Trotzdem konnte der 36-Jährige seine Altersklasse, in der 31 Teilnehmer am Start waren, mit mehr als eineinhalb Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten und sogar vier Minuten auf den Dritten für sich entscheiden. Zielzeit: 2:16:34 Stunden. „Ich bin mit dem Ergebnis absolut zufrieden. Vor allem die Laufform passt. Ich bin heute schneller gelaufen als die drei Jungs auf dem Gesamtpodium“, so Dominic Wimmer im Ziel. In eineinhalb Wochen steht für ihn der Höhepunkt der laufenden Saison an. Er startet bei der Deutschen Meisterschaft über die Olympische Distanz. (pm)

weitere Artikel