Unabhängiges Heimatblatt für die Ammerseeregion
unzugeordnet Alfa

Gelungenes Buschturnier

Ideale Wettkampfbedingungen und zahlreiche Teilnehmer in Unterbeuern

Bei idealen Wetterbedingungen begann das Reitturnier am Samstag um 8.30 Uhr mit der Teilprüfung Dressur, einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A**, gleich im Anschluss konnte das Parcoursspringen absolviert werden. In der Mittagszeit durfte der reiterliche Nachwuchs sein Können unter Beweis stellen. Im Reiterwettbewerb Schritt/Trab siegte Theresa Graf mit ihrem Pony Susi Sonnenschein mit einer Wertnote von 7,1. Im Reiterwettbewerb mit zwei Sprüngen musste sie sich knapp geschlagen geben und belegte den zweiten Platz, ebenfalls mit 7,1. Veronika Leicher mit Culliy (PSV Unterbeuern e. V.) wurde hier Vierte. Für den reiterlichen Nachwuchs im Hause Graf ist also bestens gesorgt. Die Kleinsten bis etwa fünf Jahre hatten dann noch ihren großen Auftritt in der Ponyführzügelklasse Cross-Country. Die Richterin Julia Böhme zeigte sich begeistert über den Mut und das Engagement des Nachwuchses und belohnte alle Teilnehmer mit einer großen Geschenktüte. Der Nachmittag gehörte dem Geländeritt der Vielseitigkeit Klasse A**. Insgesamt rund 30 Teilnehmer gingen an den Start. Als Siegerin konnte Manuela Mack aus Trostberg mit Faberge gefeiert werden. Den zweiten Platz belegte Robert Sirch mit Kilcoltrim Seanie von den Pferdefreunden Fischen, der damit auch Kreismeister des Kreisreiterverbandes Landsberg/Weilheim-Schongau/Garmisch-Partenkirchen wurde. Seine Tochter Johanna mit Suas Linn und Sandra Reitberger mit Louella, ebenfalls von den Pferdefreunden Fischen, schlossen sich an. Martin Drescher mit Spinning Jenny vom gastgebenden Verein wurde hier Siebte.

Am Sonntag trafen sich die Buschreiter zu einer Vielseitigkeitsprüfung Klasse L. Zwanzig Teilnehmer hatten sich in die Starterliste eingetragen. Außerdem wurde eine kombinierte Prüfung der Klasse E, bestehend aus einer Dressurprüfung Klasse E, einer Springprüfung Klasse E mit Stilwertung und einem Stilgeländeritt Klasse E mit jeweils um die dreißig Teilnehmer, ausgetragen. Die Kreismeisterin Klasse E wurde Charlotte Wagner mit Kilcross von den Pferdefreunden Fischen, vor Andrea Sepp (Don Luigi) vom RZV Lechtal und Stephanie Purr (Quattriano) vom RFV Ammersee. Die Geländeprüfung der Vielseitigkeit Klasse L zeigte sich gewohnt selektiv in Unterbeuern, es waren aber insgesamt tolle Ritte zu sehen und kein Teilnehmer war überfordert. Der Sieg ging an Klaus Kienle mit Illingstoa aus Schwabmünchen vor Robert Sirch mit Kilcoltrim Seanie (Pferdefreunde Fischen) und Nicolas Wolf auf Dexter von den Weilheimer Pferdefreunden. Alle platzierten Teilnehmer wurden mit Ehrenpreisen belohnt. Beide Turniertage verliefen unfallfrei, die harmlosen Stürze hatten keine schlimmen Folgen. Die zahlreichen Besucher freuten sich über die gut bestückte Gastronomie. Das Kuchenbüffet war am Sonntagabend wie leer gefegt.

Der PSV Unterbeuern bedankt sich bei allen Sponsoren, Helfern und Unterstützern und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr zum 40-jährigen Turnierjubiläum Anfang August. (pm)

weitere Artikel