Unabhängiges Heimatblatt für die Ammerseeregion
Region

Viel Genuss – weniger Verpackung

Kunststoffanteil der Andechser Natur-Verpackungen weiter reduziert

Dies betrifft die Verpackung der Produkte Andechser Natur BioFruchtquark im 450-Gramm-Becher sowie Andechser Natur Bio-Lassi im 250-Gramm-Becher. Durch Weglassen des Deckels wird jeweils 20 Prozent Plastik eingespart. Die Bio-Lassis haben eine Trinkplatine erhalten, die den Deckel als Verschluss ersetzt.

Ebenfalls „deckellos“ ist seit Oktober der Andechser Natur BioFruchtjogurt im 400-Gramm-Becher. Die Reduzierung des Kunststoffanteils beträgt bei allen Bio-Fruchtjogurt-Sorten und dem Bio-Naturjogurt „Griechischer Art“ im 400g-Becher 45 Prozent. Diese Einsparung setzt sich zusammen aus dem Weglassen des Deckels sowie der aktuell umgesetzten Verringerung des Kunststoffanteils im K3-Becher1 400g.

Der Verzicht auf den Plastik-Stülpdeckel ist wichtig, um die Verwendung von Kunststoff für Verpackungen zu reduzieren.

Insgesamt konnte der Materialeinsatz seit 2018 signifikant verringert und durch Materialoptimierungen mehr als 37 Tonnen Kunststoff eingespart werden.

Die Ökobilanz des eigenen Wirtschaftens, und natürlich auch der Verpackungsvarianten, steht bei der Bio-Molkerei permanent auf dem Prüfstand. Irmgard Strobl, Leitung Marketing und Produktentwicklung, dazu: „Die beste Verpackung wäre natürlich keine Verpackung – was bei lebendigen Naturprodukten wie unseren Bio-Milchspezialitäten jedoch nicht möglich ist. Die Gewährleistung der Produktsicherheit und somit auch der Produktqualität ist eine unabdingbare Anforderung, die unsere Verpackungen leisten.“ Daher werden stetig umweltfreundlichere Verpackungen und alternative Abfüllmöglichkeiten getestet und kontinuierlich Reduktionsmöglichkeiten geprüft. Auch wird auf die Bedeutung von fachgerechter Wertstofftrennung hingewiesen – denn nur bei sachgemäßer Entsorgung können die verwendeten Materialien optimal weiterverwertet werden.

Entscheidend ist neben der Verpackung natürlich auch der Inhalt: Denn mit dem Kauf eines nachhaltig produzierten Bio-Produktes wird aktiv die ressourcenschonende, ökologische Landwirtschaft mit Biodiversität, Boden-, Grundwasser-, Tier- und Klimaschutz unterstützt.

Als „Öko-Pionier“ ist die Andechser Molkerei Scheitz schon immer neue Wege gegangen, auch im Bereich der Verpackungsinnovationen.

Der Kunde hat heute die Wahl aus verschiedenen Verpackungsformen und –größen – denn so vielfältig wie die Käufer der Bio-Produkte sind, so differenziert ist auch die Nachfrage nach verschiedenen Verpackungen.

Für das Sortiment Bio-Jogurt gibt es bei der Andechser Molkerei Scheitz bereits seit 1990 das 500-Gramm-Mehrwegglas. Darüber hinaus wird eine große Auswahl der Andechser Natur Bio-Jogurts im K3-Becher angeboten, bei dem alle Komponenten – werden sie ordnungsgemäß getrennt – zu 100 Prozent recycelt werden können.

Alle Informationen zum Thema Verpackung, Verpackungsentwicklung und Verpackungsentsorgung sind abrufbar unter www.andechser-natur.de/de/verpackungsentwicklung. (pm)

weitere Artikel