Unabhängiges Heimatblatt für die Ammerseeregion
Region

Irischer Folk am Freitag im Dießener Craft Bräu

„Wie schon seit mehreren Töpfermärkten in Dießen, so wollen wir auch in diesem Jahr die Tradition nicht brechen und haben die vier Jungs der John Herb Group zum Töpfermarktfreitag, den 31. Mai ins Craft Bräu eingeladen“, sagt Uli Bakenecker von der kleinen Brauere. Die Musiker, die sich seit Jahrzehnten kennen, verbinden viele gemeinsame Erlebnisse und Begegnungen, was sich auf ihre musikalische Entwicklung und ihren Musikstil auswirkte. An der Harmonie und Freude mit der sie zusammen musizieren, merkt man, dass die vier wirklich „zusammengewachsen“ sind. Traditionelle irische Musik (Jigs, Reels, Hornpipes) bilden die musikalische Grundlage der John Herb Group. Angereichert ist das Programm mit mehrstimmigem Gesang und ruhigeren Setdances. Gespielt und gesungen wird grundsätzlich ohne elektrische Verstärkung. Irische Musiker brauchen auch keine extra Bühne zum Spielen. Man hält sich lieber an einem einfachen Wirtshaustisch auf, mitten unter den Gästen. So kann sich jeder, der mitmachen will, sich entweder einfach dazu setzen oder auch das Tanzbein schwingen. „Mit John Herb and Friends präsentieren die sämtlich aus dem Umland stammenden Musiker einen hinreißenden Reigen an irisch und schottischem Folk und das völlig ohne Elektronik“. So schrieb die Süddeutsche Zeitung. Einige andere Musiker haben sich angekündigt, die gerne an der Session teilnehmen wollen. Es verspricht also wieder ein heiterer Abend zu werden. Die John Herb Group, das sind Hans aus Wielenbach am Banjo, Markus aus Uffing mit der Tin-Whistle und Bodhran, Christian aus Marnbach zupft die Gitarre und Josef aus Seeshaupt die Mandoline. Ab 19 Uhr werden die Instrumente ausgepackt… der Eintritt ist frei, ein Hut geht herum. Text/Foto: mer/Craft Bräu.
weitere Artikel