Unabhängiges Heimatblatt für die Ammerseeregion
Region

Architektouren 2019: Räume prägen

Neue Vorzeigeobjekte öffnen am Samstag, 29. und Sonntag, 30. Juni ihre Türen Objekte in Landsberg, Dießen und Utting können besichtigt werden

„Räume prägen unser Leben: private Räume, öffentliche Räume, Stadt- und Landschaftsräume. In ihnen wohnen und arbeiten wir, ihn ihnen verbringen wir unsere Freizeit. Für uns gibt es keinen Tag und keine Nacht ohne Räume. Räume, die selbstverständlich Einfluss auf uns haben.“ so Christine Degenhart, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer. „Räume prägen“ lautet das diesjährige bundesweite Motto des „Tags der Architektur“, an dem wir mit den „Architektouren“ in Bayern teilnehmen.

Die jährliche Leistungsschau bayerischer Architektur zeigt nicht nur, wie Bauwerke entstehen, sondern sie bietet auch eine einmalige Gelegenheit, mit Bauherren, Nutzern und Architekten vor Ort ins Gespräch zu kommen. Besonders bemerkenswert ist, dass auch diesmal wieder private Bauherren und Unternehmen ihre sonst für die Öffentlichkeit verschlossenen Räume öffnen. Bis zum 31. Januar 2019 haben sich Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplaner zusammen mit Bauherren und Nutzern mit ihren in den letzten drei Jahren fertiggestellten Projekten für die „Architektouren 2019“ beworben. Ein unabhängiger Beirat wählte aus allen Einreichungen die neuen Vorzeigeprojekte aus.

Neben den Besichtigungsterminen an 148 Orten am 29. und 30. Juni 2019 gehören regionale Busfahrten, ein Kinderprogramm, ein Fotowettbewerb für Kinder und Jugendliche sowie eine Wanderausstellung, u.a. am 25. Juni 2019 in Nürnberg und am 26. Juni 2019 in München, zum Veranstaltungsangebot. Der Eintritt ist frei. Medienpartner ist Bayern 2. Mit freundlicher Unterstützung der Hypo-Kulturstiftung. Zwischen Segellager und See wurden in Utting behutsam Jugendräume in die alte Schiffshütte des Augsburger Segler-Clube e.V. eingefügt, Eduard-Thöny Straße 26. Den Auftrag führte das Büro Wagner in Herrsching-Breitbrunn aus. Zu besichtigen am Sonntag, 30. Juni um 18.45 Uhr. In Dießen ist ein Stroh-Lehm-Holz-Doppelhaus mit Musikkuppelsaal an der Moosstraße 24 gebaut worden. Es kann am Samstag, 29. Juni ab 13 Uhr besichtigt werden. Den Auftrag führte das Architekturbüro von Maria Weig aus. In Landsberg wurde an einem vermeintlich unbebaubaren Grundstück in der Pöringer Straße 1a, über den Lechauen ein Atelierhaus am Steilhang gebaut. Für Besucher geöffnet am Samstag, 29. Juni von 9 bis 12 Uhr. (pm)

weitere Artikel