Stationen auf künstlerischem Weg Werkschau von Claus Nicolaus im Kulturhaus in Raisting

pm  17. Januar 2018

Miniaturen, die auf Basaltbrocken aufsitzen, ist eines der Werke, die Claus Nicolaus in Raisting zeigt. Foto: Nicolaus

Raisting – Großformatige Landschaften in Acryl – Experimente mit Radierungen und Plastiken in Bronzeguss. Claus Nicolaus macht es sichtlich Spaß, künstlerische Möglichkeiten auszuforschen. Dies zeigt seine Werkschau, die ab Sonntag, 14. Januar, bis Sonntag, 25. März zu sehen ist. Seine Bilder geht Nicolaus spontan und direkt an, experimentiert gerne sowohl beim Malen als auch bei der Radierung. Gerade bei Letzterer demonstriert er immer wieder verschiedene Stadien. Vor allem in den Radierungen finden sich Stabilität und Klarheit. In den Gemälden lässt Nicolaus außerdem hin und wieder gleichsam eine „Farbenexplosion” zu. Zwar dominieren in der Ausstellung abstrakte oder abstrahierende Werke. Dennoch zeigt sich Nicolaus getreu seinem Motto „immer wieder neue Wege suchen” von einer weiteren Seite. Inspiriert von „den Stadl‘n” im Voralpenland, die durch Sturm, Schnee, Sonne und Regen gezeichnet sind, wurden elf unterschiedliche kleinformatige Plastiken aus Bronze zunächst in Ton modelliert und dann, nach verschiedenen Arbeitsschritten, gegossen. Die Miniaturen sitzen auf Basaltbrocken auf.