Im Mai Ausflug in die Slowakei Anmeldung läuft seit Jahresversammlung des Veteranen- und Soldatenvereins Raisting. Von Alfred Schubert

Alfred Schubert  17. Januar 2018

Die Gewählten des Veteranen- und Soldatenvereins Raisting, v. l.: Sebastian Hain, Georg Schmid, Elfriede Schmid, Remigius Perchtold, Urban Schaidhauf, Rudolf Fischer jun., Klaus Kusche und Fred Weinzierl. Nicht im Bild sind Markus Eichberg und Bernhard Bräu. Foto: as

Raisting – Das schöne Wetter am Dreikönigstag war schlecht für die Jahreshauptversammlung, wie der Vorsitzende des Veteranen- und Soldatenvereins Raisting, Thomas Freisl, vermutete. Nur 27 Mitglieder waren in den Gasthof „Drexl” gekommen, wo sie ein kurzes Programm erwartete.

Da alle mit offenen Wahlen einverstanden waren, gingen diese schnell über die Bühne. Für alle Posten im „Block 2″ der Vorstandschaft standen Kandidaten zur Verfügung, die einstimmig gewählt wurden. In engeren Vorstand gab es dabei keine Veränderungen. Der stellvertretende Vorsitzende Markus Eichberg, der Kassier Urban Schaidhauf und die Beisitzer Sebastian Hain und Rudi Fischer wurden wiedergewählt.

Verstärkung für Fahnenabteilung

Die zweite Fahnenabteilung, die hauptsächlich bei Beerdigungen die Fahne trägt, hat Verstärkung erhalten. Fahnenträger Georg Schmid hat jetzt drei Begleiter, die sich nach Bedarf abwechseln können: Klaus Kusche, Fred Weinzierl und Remigius Perchtold. Als Kanonier wurde Bernhard Bräu wiedergewählt. Ebenso wiedergewählt wurde die Kassenprüferin Elfriede Schmid.

Freisl bedauerte in seinem Bericht, dass die Weilhachtsfeier nur schwach besucht war. Aufgabe für das laufende Jahr sei nun, zu überlegen, wie der Verein den Besuch verbessern könne. Der Termin für die diesjährige Feier steht schon fest: Es ist der 15. Dezember.

Höhepunkt des Vereinslebens wird heuer eine Fünftagesfahrt vom 26. bis 30. Mai in die Slowakei sein. Die Reise geht entlang der Donau durch die Wachau über Wien nach Bratislava. Für den zweiten Tag steht vormittags eine Besichtigung der ehemaligen ungarischen und heute slowakischen Hauptstadt auf dem Programm. Für den Nachmittag ist ein Schiffsausflug die Donau aufwärts zur Burg Devin geplant, die sich auf einem imposanten Felsmassiv an der Marchmündung erhebt.

Am dritten Tag werden das Schloss Lednice und das Weinstädtchen Valtice in Mähren besucht, am vierten Tag stehen die Burg Cerveny Kamen in den Kleinen Karpaten sowie eine Weinprobe und der Besuch einer Porzellanmanufaktur in Pezinok auf dem Programm. Die Rückfahrt am fünften Tag führt über Neusiedl am See, Wiener Neustadt, Semmering, Bad Ischl, Salzburg und Rosenheim nach Raisting.

Anmeldung ist ab sofort in der Raiffeisenbank möglich, wobei die Plätze in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben werden. Auch Nichtmitglieder können an der Fahrt teilnehmen. Nähere Information erhalten sie von Bernhard Braune, Telefon 08807 – 6812.