Riederau feiert und sägt um die Wette 25. Dorffest der Feuerwehr – „Dallies“ gewinnen den Wettbewerb mit 15,59 Sekunden

Katrin Dyballa  28. Juli 2015

eine Frauentruppe beim traditionellen Wettsägen mit zehn Mannschaften, auf dem Foto li. Rita Reindl, re. Andrea Seifert. Foto: Dyballa

Riederau – Die Stimmung war fröhlich ausgelassen beim 25. Dorffest in Riederau, das Wetter perfekt, die Musik anregend verführerisch, kurzum da konnte gar nichts schief gehen. Gleich zu Beginn gab es das traditionelle Wettsägen mit zehn Mannschaften, darunter auch eine Frauentruppe (auf dem Foto li. Rita Reindl, re. Andrea Seifert). Johann Vetterl, Vorstand der Feuerwehr Riederau und Organisator, verkündete die ausgelosten gegnerischen Mannschaften. So trafen die Namenlosen auf die Freiwillige Feuerwehr, die Maibaumfreunde auf die Dallies, die Hütte Holzhausen sägte mit der Feuerwehr Riederau um die Wette, Tom und Jerry zogen gegen die Feuerwehrjugend ins Feld und das Boot stellte sich den Maibaumfreundinnen.

Manches Team tat sich schon schwer in den Rhythmus zu finden, andere schienen ihr Leben lang nichts anderes gemacht zu haben.

Das Rennen machten die Dallies (Familie Dallmeier, 15,59 Sekunden). Platz zwei belegte die Hütte Holzhausen (15,64 Sekunden) und Platz drei ging an die Feuerwehr Holzhausen (15,73 Sekunden). Die Damenmannschaft, die aus dem Zweikampf mit dem Boot als Sieger hervorgegangen war, belegte in der Gesamtwertung immerhin Platz vier.

Im Anschluss an das Wettsägen sorgte Bayerns beste Boygroup musikalisch für die richtige Stimmung. Und so wurde das Fest in jeder Hinsicht seinem 25-jährigen Jubiläumsanspruch gerecht.