Zierkirschen für Riederau Jüngst wurden zwei neue Bäume am Spielplatz gepflanzt

Alois Kramer  12. Mai 2015

Noch blühen die beiden Bäume nicht, die jüngst auf dem Spielplatz bei der Kirche in Riederau gepflanzt wurden. Auf dem Bild v. l.: Herbert Kirsch, Barbara Pölcher, Stephan Widler, Ruth Schae-fer und Katrin Gabriel. Foto: Kramer

Riederau – Noch hat die Zierkirsche auf dem Bild oben keine Blüten, aber in wenigen Wochen, wenn sie sich vom Stress des Umpflanzens erholt hat, wird sie sich entfalten. Jüngst hat der „Verschönerungsverein Riederau 1902″ Ersatz für zwei mutwillig beschädigte Bäume geschaffen.

Nächstes Projekt: Bahnhof

Diese wurden etwa zehn Jahre alt. Die zwei „Hochstamm-Scharlach-Kirsch-Bäume” wurden jetzt auf dem Kinderspielplatz in Riederau hinter dem Rathaus gepflanzt. Bürgermeister Herbert Kirsch nahm selbst den Spaten in die Hand, um dabei zu sein.

Nachdem die Bäume jetzt die ersten Blätter tragen, ist es an der Zeit, die Spende offiziell zu übergeben, erklärte Stephan Widler, der 1. Vorsitzende des Vereins, bei der Baumpflanzung. Der Wert der beiden Pflanzen beläuft sich auf 400 Euro. „Die Gemeinde wird die Bäume pflegen”, stellte der Bürgermeister fest.

Die nächste Pflanzung, so der Vorsitzende wird dann am Riederauer Bahnhof erfolgen. Dort sollen die Blühwiesen durch dauerhafte Stauden ersetzt werden. Die sind allerdings bei weitem nicht so günstig wie die Zierkirschen. Deren Preis beläuft sich auf etwa 2.000 bis 2.500 Euro, so Widler.

Schreibe einen Kommentar