Open-Art-Dießen: Fotos und Bilder – „Die Dinge groß sehen“ im Dießener Kunstfenster Gensbaur – In der Hofmark

Administrator  28. November 2014

Ein roter Teppich liegt vor den Kunstfenstern in der Hofmark aus. Zu sehen sind dort Bilder von Martin Gensbauer und dem Fotografen Jörg Kranzfelder. Foto: Martell

Dießen – „Unorte findet man überall – auch in Dießen. „Bei der Tankstelle Hirschauer wasche ich gelegentlich mein Auto“, erläutert der Maler Martin Gensbaur zur Eröffnung.

„Die Dinge groß sehen“ lautet der Titel seiner Ausstellung, die er noch bis zum 7. Dezember im Kunstfenster Dießen zusammen mit dem Fotografen Jörg Kranzfelder präsentiert. Ein Unort war wohl auch vorübergehend einmal der frühere Friseur- und Rauchwarenladen, in dem er jetzt sein Atelier hat, der Ausstellungsraum eigentlich fast zu klein. So sind auch die drei Schaufenster wichtige Präsentationsfläche. Ein roter Teppich wurde extra für die Vernissage davor ausgerollt. Er gibt im trüben Novemberlicht dem Ausstellungsort eine ganz besondere Note.

An wie vielen Bildern fahren wir täglich vorbei? An solchen Orten, den Fuß vom Gas zu nehmen, Bilder zu machen oder nur zu schauen – das macht Jörg Kranzfelder mit seiner Kamera. So fängt er ganz besondere Szenen in unseren Landschaften, in unseren Ortschaften ein. Bilder, die kein Tourist machen würde.

Still sind Kranzfelders Fotos ebenso wie die Bilder von Martin Gensbaur. So ergänzen sich die Werke beider Künstler auch in wunderbarer Weise. Nur Gensbaurs Motive sind nicht nur aus Oberbayern und der Ammerseegegend. Es sind auch die Landschaften der südlichen Toskana, wo die Hitze flirrt und Zypressen sich in den Himmel hochrecken.

Die Ausstellung der beiden verteilt sich auf drei Stationen: „Wir laden zu einer Art Open-Art Dießen ein“, betont Gensbaur. Wer im Kunstfenster in der Hofmark startet, sollte im Taubenturm neben der Klosterkirche fortsetzen und schließlich „beim Rudi“ hinter dem Schmuckwerk enden, wo es eventuell auch eine sensationell gute Suppe zu toskanischen Rotweinen gibt. Zu sehen ist die Ausstellung „Die Dinge groß sehen“ noch am Samstag 29. und Sonntag, 30. November, sowie zum Dießener Weihnachtsmarkt am Samstag 6. und Sonntag, 7. Dezember.

Maren Martell

Schreibe einen Kommentar