Weitere 115 Haushalte profitieren Schnelles Internet für Dießen – Deutsche Telekom erhält Zuschlag für Netzausbau

ak  10. Februar 2017

Breitbandpatin Marianne Scharr (v. l.), Bürgermeister Herbert Kirsch (Mitte) und Ralf Niepel, der kommunale Ansprechpartner der Telekom für den Netzausbau in Oberbayern bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags. Foto: Modlinger

Dießen – Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau in Dießen gewonnen. 115 Haushalte in Weilern und einzelnen Höfen können nach dem Netzausbau mit hoher Geschwindigkeit im Netz surfen. Das neue Netz wird dank neuer Technik so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Die Marktgemeinde und die Telekom haben dazu am Dienstag einen Vertrag unterschrieben. Die Telekom wird im Rahmen des Ausbaus unter anderem rund 28 Kilometer Glasfaserkabel verlegen und sechs Multifunktionsgehäuse neu aufstellen und mit neuester Technik ausstatten.

„Für Arbeitnehmer mit Home Office, Selbstständige und unsere Unternehmen bringt höheres Tempo enorme Vorteile. Schnelles Internet ist ein wichtiger Standortvorteil, der sich auch positiv auf den Wert einer Immobilie auswirkt”, sagt Bürgermeister Herbert Kirsch. Die Kommune hat für die Fortführung der Verbesserung der DSL-Breitbandversorgung 500.000 Euro in den aktuellen Haushalt eingestellt, weitere 460.000 Euro im Jahr 2018. Bis Ende 2016 wurden 338.800 Euro dafür ausgegeben. Nach dem Breitbandförderprogramm der Bayerischen Staatsregierung kann mit einem Fördersatz von siebzig Prozent gerechnet werden, höchstens jedoch mit 790.000 Euro, wovon dieses Jahr 303.000 im Haushalt veranschlagt wurden. Bisher wurden Einnahmen von 237.200 Euro verbucht.

„Wir danken der Gemeinde für das entgegengebrachte Vertrauen und werden das Projekt zügig umsetzen”, sagt Ralf Niepel, Kommunaler Ansprechpartner der Telekom für den Netzausbau in Oberbayern. Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Gleichzeitig wird eine Firma für die Tiefbaumaßnahmen ausgesucht, Material bestellt und Baugenehmigungen eingeholt. Sobald alle Kabel verlegt und neue Straßenverteiler aufgestellt sind, erfolgt der Anschluss ans Netz der Telekom. In der Regel vergehen zwischen dem Vertragsabschluss und der Buchbarkeit der Anschlüsse etwa zwölf Monate.

Um schnelle Anschlüsse für alle Haushalte im förderfähigen Erschließungsgebiet in der Gemeinde in kurzer Zeit und in hoher Qualität anbieten zu können, verlegt die Telekom Glasfaserkabel bis an die Verteilerkästen am Straßenrand. Die Verteilerkästen werden mit intelligenter Technik ausgestattet und zu sogenannten Multifunktionsgehäusen (MFG), zu „Minivermittlungsstellen”. Hightech findet sich hier auf engstem Raum. Das Herzstück ist der MSAN (Multi Service Acces Note). Er nimmt die Datenpakete aus dem Glasfaser entgegen und verteilt sie auf die Kupferkabel der Kundenanschlüsse und umgekehrt. In der Regel werden in Dießen Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s an den Anschlüssen zur Verfügung stehen. Durch den Einsatz der Vectoring-Technik könnten diese Anschlüsse schon heute auf bis 100 MBit/s beschleunigt werden, allerdings lassen das die EU-Förderrichtlinie derzeit noch nicht zu.

Wegen ihrer vereinzelten Lage im Gemeindegebiet und der damit verbundenen technischen Anforderungen wurden einige Gebäuden in Dießen im Rahmen des Ausbaukonzepts eine Sonderlösung vereinbart. Hier endet das Glasfaserkabel nicht im MFG am Straßenrand, sondern hier wird die Glasfaser bis in die Häuser gezogen. Damit das möglich ist, müssen die Hauseigentümer eine Einverständniserklärung unterschreiben. Die Eigentümer werden von der Telekom direkt kontaktiert, sobald die Gemeinde die notwendigen Kontaktdaten weitergegeben hat. Dafür wird Bandbreite benötigt. Für das einfache Surfen, das Lesen von E-Mails und selbst für das Herunterladen von einzelnen Musiktiteln reichen DSL-Geschwindigkeiten. Mit VDSL ist mehr möglich: Telefonieren, Surfen und Fernsehen ist über diesen Anschluss gleichzeitig möglich. Die hohe Datenrate von VDSL verkürzt die Ladezeiten von Webseiten und Dokumenten erheblich und Streaming-Angebote von Musikanbietern und Videoportalen laufen ruckelfrei.

Wer mehr erfahren will: Ausbaupläne: www.telekom.de/schneller; Neukunden: 0800 330 3000 (kostenlos); Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenlos).