Dr. Thomas Raff bezeichnete den „Simplicissimus“ als reines Kritikorgan, das die deutschen Verhältnisse vor 1914 „scharf und ironisch sezierte“.  Foto: Rogner

Fluch und Segen eines Satiremagazins Dr. Thomas Raff sprach bei Goys Letzten Montagen über die Rolle des Simplicissimus im Ersten Weltkrieg

Dießen – Es ist immer wieder so erstaunlich wie erfreulich, dass Sebastian Goy, Organisator der Kultur-Reihe „Goys Letzte Montage”, am (zumeist) letzten Montag des Monats den Nebenraum des Dießener Lokals „Maurerhansl” bis zum letzten Platz füllt. Dabei war das Motto speziell bei der Veranstaltung am 27. April recht sperrig: „Mit voller Lungenkraft blies er in…

Im Heimatmuseum in Wolfratshausen konnten die Besucher die Burganlage im Holzmodell bestaunen. Fotos (5): Rotthaler

Ammersee-Heimatforscher in Wolfratshausen aktiv Exkursion zu den Überresten der Burg auf dem Schlossberg und entlang der Wallanlagen – Besuch der Kirche in Nantwein

Wolfratshausen – Die erste Halbtagesexkursion der Ammersee-Heimatforscher in diesem Jahr führte Mitte April auf den Schlossberg in Wolfratshausen (zirka 65 Meter über der Loisach gelegen) zu den Überresten der dortigen Burg und anschließend zur Kirche nach Nantwein. Nach ergiebigem Regen in der Nacht war der Wettergott bei der Exkursion gnädig, so dass die 25 interessierten…

Preisverteilung beim Gauschießen Ammersee, v. l. : Georg Albrecht (Schützenmeister Pflaumdorf), Maximilian Ulreich, Ulrich Kranz, Melanie Hartfelder, Franz Xaver Urbin, Eva Maria Schuster, Gauschützenmeisterin Andrea Schmelzer. Amtseinführung der fünf neuen Gaukönige erst im Oktober.          
Foto: Christa Seiter

Raisting und Dießen räumen Preise ab 386 Teilnehmer beim Gauschießen in Pflaumdorf – Hochkarätige Preistafel

Ammersee West – Die beiden Hochburgen Dießen und Raisting haben beim Gauschießen in Pflaumdorf kräftig abgeräumt. Allein drei der fünf neuen Königstitel gehen nach Raisting, einer nach Dießen. Die FSG entschied dazu wie erwartet den Mannschaftswettbewerb vor ihrem Lokalrivalen zu ihren Gunsten und setzte auf die Meisterscheibe Luftgewehr mit zwei 100er-Serien leistungsmäßige Glanzpunkte. Den größten…

Erst war das Schulhaus dran, nun folgt der Tausch der Heizungs- und Lüftungssteuerung in der Mehrzweckhalle Dießen. Die Kosten werden auf rund 266.000 Euro geschätzt. Foto: Fellner

Ja zu neuer Heizungssteuerung Marktgemeinderat votiert einstimmig für Anlagentausch in Mehrzweckhalle

Dießen – 2011 wurde die Heizungs- und Lüftungssteuerung in der Carl-Orff-Schule in Dießen erneuert. Die Energieersparnis liegt seither bei knapp 17 Prozent. Nun plant die Kommune auch die Anlage der Mehrzweckhalle zu erneuern. Damit können weitere fünf Prozent Energie eingespart werden, erläuterte der mit der Planung beauftragte Dipl.-Ing. Markus Mayr vom gleichnamigen Büro mit Sitz…

Von 3.251 Wahlberechtigten nahmen 435 Senioren an der Abstimmung am Montag teil. Foto: Kramer

Seniorenbeirat: 435 haben gewählt – Notfallmappe steht auf dem Programm Von 3.251 Wahlberechtigten nahmen 435 Senioren an der Abstimmung am Montag teil

Dießen – Neun Kandidaten hatten sich zur Wahl gestellt. Sieben wurden schließlich in den Seniorenbeirat der Marktgemeinde gewählt. Von den 3.251 wahlberechtigten Dießenern, die das 60. Lebensjahr vollendet hatten, kamen am Montag 435 ins Wahllokal im Dießener Rathaus. Von 8 Uhr morgens bis 18 Uhr war der Wahlraum geöffnet (Foto: Kramer). „Die Höhe der Wahlbeteiligung”,…

Fritz

„An der Angel” 30-04-2015

Was, Sie verstehen mich nicht, weil es um Sie herum so laut ist? Das kann der Fritz nachvollziehen. So ist es eben auf der Welt: Hier Autolärm, dort Baumaschinen, die bohren, sich drehen und Straßen aufreißen. Hier Gedudel im Supermarkt, dort Rockmusik aus dem Radio. Lärm gibt es überall. Deswegen sehnt sich mancher nach klösterlicher…

Monika Gampe (v. l.) von der Ökumenischen Sozialstation Oberland, Bürgermeister Martin Höck, Albertine Kapfer (Referentin für Senioren und Menschen mit Behinderungen) sowie von der Nachbarschaftshilfe Dr. Ursula Fremmer, Renée van Willigenburg-Fischer und Ferdinand Kist informierten in Raisting über Pflegeleistungen und Hilfsangebote und machten sich Gedanken über die Möglichkeit der Schaffung eines Seniorenbeirats in der Gemeinde. Foto: Straub

Bürger soll über Seniorenbeirat entscheiden Infoveranstaltung in Raisting – Aufruf im Mitteilungsblatt – Infos über Pflege und Nachbarschaftshilfe

Raisting – Zwanzig Bürger kamen am Montagabend zur Veranstaltung der Gemeinde Raisting in den Gasthof Zur Post, um sich über das Thema Seniorenbeirat, Pflegeleistungen und Nachbarschaftshilfe zu informieren. Monika Gampe von den Ökumenischen Sozialstation Oberland (vormals Ökumenische Sozialstation Pfaffenwinkel) referierte über Pflegeleistungen und deren Finanzierung. Zudem wurde über die Anregung von Raistings CSU-Gemeinderat Josef Schüßler…

32 Kinder hörten aufmerksam zu, als Michael Schödl, Geschäftsstellenleiter des Landesbundes für Vogelschutz in Garmisch-Partenkirchen über heimische Vögel informierte. Fotos (2): oh

Adebar, der durch den Sumpf geht Naturprogramm der Arbeiterwohlfahrt Raisting informiert Kinder über den Storch

Raisting – „Wer kennt Adebar ?”, hieß das Thema bei der 4. Veranstaltung im Rahmen des Naturprogramms der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Raisting. Kennen unsere Kinder die Fabelnamen des Storchs? Der Begriff bedeutet übersetzt etwa „der durch den Sumpf geht”. Wieder war die Veranstaltung mit 32 Kindern ausgebucht und alle waren voll bei der Sache als Michael…

Stationen der Erinnerung: Siebzig Bürger zogen beim Gedenkmarsch in Utting vom Dorfbrunnen zum Dyckerhoff-Gelände und zum Todesmarsch-Mahnmal.

„Eine Kolonne grauer Gespenster“ Gedenkmarsch in Utting anlässlich der Räumung des KZ-Außenlagers vor siebzig Jahren

Utting – Gemeinsam mit Uttings Bürgermeister Josef Lutzenberger, dem evangelischen Pfarrer Dirk Wnendt und dem katholischen Geistlichen Heinrich Weiß zogen am Samstag rund siebzig Bürger durch den Ammerseeort. Anlass war die vor siebzig Jahren von den Aufsehern veranlasste Zwangsräumung des KZ-Außenlagers Utting. Die noch im Lager befindlichen, vornehmlich aus Osteuropa stammenden, jüdischen Häftlinge mussten damals…

Im Bereich der alten Römerstraße, die auch durch Achselschwang führt, genehmigte die Gemeinde Utting den Neubau einer Feldscheune nach dem Abriss der alten. Foto: Kübler

Bauentscheide im Gemeinderat Utting Neuer Rewe-Markt Utting verzögert sich – Planung Schulhaussanierung schreitet voran

Utting – Der Umbau des ehemaligen Tengelmann-Gebäudes zu einem modernen Rewe-Markt mit 1.270 Quadratmetern Verkaufsfläche, angegliedertem Café sowie einem neuen Parkdeck, wird sich verzögern. Die Regierung von Oberbayern sieht wegen der Erweiterung die Ausweisung eines Sondergebietes für erforderlich an; der Gemeinderat Utting beschloss, einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Rewe” im beschleunigten Verfahren dafür aufzustellen. Christian Schaser vom…